Sonntag, 1. Mai 2011

Stein auf Stein

An der Nordsee gibt es keine Steine!? Wer hätte das gedacht!
Da waren wir also an der Nordseeküste, die Sonne kam dazu und blieb die ganze Zeit, der Wind ließ sich nicht lange bitten, das Meer kam auch mal ganz nahe (und zog sich dann aber gerne auch mal gaaanz weit zurück), aber Steine wollten nicht so recht auftauchen.
Dabei war doch der Plan: Strandkiesel finden und mit bunten Mosaiksteinen bekleben!
Zum Glück haben wir dann zwischen Watt und Wellen doch noch ein paar seltene Friesen-Steine gefunden. Keine runden Kiesel, wie geplant, sondern kantige Charakterbrocken, denen die Motive eigentlich schon auf den Leib geschrieben waren.
So war dann auch klar: das ist ein Vogel, der hier ein Fisch!


Mein Fisch hat schon seinen neuen Lebensraum gefunden und lebt nun am Fischteich bei Brigitte. Er ist auch schon verfugt und blinzelt in der Sonne!

Kommentare:

  1. Dein Fisch mit dem silbernen Kussmund steht am Teich und glitzert und strahlt mit der Sonne um die Wette...wunderschön anzusehen!
    Von meinem Platz im Pavillon blicke ich direkt
    darauf....vielen Dank!!!

    AntwortenLöschen
  2. Schön wars - und schön sind se, deine Steintiere.
    Den verborgenen Charakter der Steine wunderbar erkannt und rausgekitzelt! Komplimento - oder auch: Temperamento... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine hübsche Idee... Ich habe noch nie mit Mosaikstinchen gearbeitet, obwohl es mich immer reizte. Ist das einfach?!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jutti,

    erst einmal willkommen auf meinem Blog.
    Gut, dass du kommentiert hast. Ich habe mich nämlich noch gar nicht bei dir umgeschaut und da wäre mir wirklich etwas entgangen.
    Ich finds toll, dass ihr ein Atelier auf die Beine gestellt habt, davon kann ich nur träumen.
    Außerdem muss ich sagen, dass du wunderschöne Gesichter zeichnest. Mir sind die ganzen Farbabstufungen oft zuviel Arbeit, aber gerade deshalb springen mich deine Gesichter richtig an.
    Ich freue mich schon auf viele Post von dir.

    Liebe Grüße von Irene

    AntwortenLöschen